Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und der Cookie-Richtlinie einverstanden. Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Erfahre mehr
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und der Cookie-Richtlinie einverstanden. Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Erfahre mehr
Home|patenschaften|Cooper Tires - Indy Lights

INDY LIGHTS, PRÄSENTIERT VON COOPER TIRES

In Laufe seiner 31-jährigen Geschichte hat Indy Lights einige der größten Namen der Verizon IndyCar-Serie hervorgebracht. Unter den über 100 Absolventen befinden sich auch der führende IndyCar-Champion Josef Newgarden, Publikumsliebling Helio Castroneves, Scott Dixon und Tony Kanaan,sowie die Newcomer Ed Jones, Spencer Pigot, Matheus Leist und Kyle Kaiser, um nur einige zu nennen.

Die letzte Stufe der „Mazda Road to Indy“, präsentiert von Cooper Tires, die „Indy Lights“, wurde im Jahr 2015 mit der Einführung des modernen Dallara IL-15 transformiert, das seitdem kontinuierlich bestehende Rekorde hinter sich lässt. Das Mazda-Chasssis bietet Schaltwippen, eine „Push-to-pass“-Funktion und Sicherheitselemente, die den INDYCAR- und FIA-Standards entsprechen. Der 2,0 Liter Mazda MZR-R Motor mit Turbolader generiert 450 PS mit 50 PS „Push-to-Pass“-Funktion und ist in der Lage, eine komplette Saison ohne Motorüberholung zu laufen.

Cooper Tires ist der offizielle Reifenlieferant für „Indy Lights“. Für einfache Rennen können Teilnehmer jeweils drei neue Reifensätze verwenden, sowie einen Satz bereits genutzter/abgefahrener Reifen aus einem vorherigen Rennen oder Testrennen. Für Doppelrennen sind vier neue Reifensätze von Cooper erlaubt, zuzüglich einem Satz bereits genutzter/abgefahrener Reifen. Auf geschlossenen Rennstrecken sind drei neue Reifensätze zugelassen.

Der Sieger der „Indy Lights“, präsentiert von Cooper Tires erhält ein Förderpaket im Wert von fast 1 Million US-Dollar und einer garantierten Teilnahme an drei Rennen in der „Verizon IndyCar Series“, einschließlich dem „Indianapolis 500“.

Die Rennserie wird auf NBCSN gesendet und darüber hinaus über das „Advance Auto Parts INDYCAR Radio Network“ und „Sirius XM Satellite Radio“, sowie auf indycar.com, indycarradio.com und die INDYCAR-App von Verizon übertragen. ESPN International hält die internationalen Übertragungsrechte und strahlt die Rennen unter anderem in Kanada, Kolumbien, Mexiko und Australien aus.

Alle Rennwochenenden werden weltweit per Livestream auf  indycar.com, indylights.com, RoadtoIndy.TV und der RoadtoIndy.TV-App übertragen, einschließlich der Berichterstattung vor und nach dem Rennen. Dedizierte Sendekanäle sind auf Apple TV, Amazon Fire, Roku und seit Kurzem auch über die Xbox One-App verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie unter www.indylights.com.

Bildnachweis: IMS LLC Photography